Arbeitsweise

Da man meiner Meinung nach aus vielen Materialien ein Bild gestalten kann, arbeite ich mit verschiedenen Substanzen wie Sand, Blätter, Sägespänen, Kaffee´ und so weiter. Ich lasse Eisen oxidieren, verwende Gold, Tuschen, Kohle und Pigmente.

 

Zunächst entsteht vor meinem inneren Auge ein Bild, das ich dann auf die Leinwand übertrage. An diesem Bild möchte ich Ihnen erläutern, wie ich dabei vorgehe und Schicht für Schicht ein Gemälde aufbaue.

Als erstes habe ich die Leinwand schwarz eingefärbt. Darüber kam dann auf die noch feuchte Leinwand eine Schicht mit Spachtelmasse. Dadurch wurde die Leinwand grau mit freien Stellen von Schwarz. Dann wurde an einigen Stellen eine Schicht mit Marmormehl aufgetragen. Nach dem Trocknen erschienen Risse auf der Leinwand. Mit einer Kaffeelösung wurden die Risse teilweise betont. Einzelne freigelassene Stellen wurden dann mit Tusche nochmals schwarz verstärkt. Danach wurde weiße Wandfarbe auf das Bild aufgegossen. Zum Schluss wurden die schwarzen Stellen mit einer Mischung von Lack und rotem Pigment aufgefüllt.